Ersthelfer stirbt : Nach Unfall auf A7 bei Quickborn: Zahl der Verletzten erhöht sich

Avatar_shz von 06. April 2021, 15:00 Uhr

shz+ Logo
Ein Großaufgebot von Polizei und Rettungsdienst war am Montagabend im Einsatz. Die Autobahn musste in Richtung Flensburg für mehrere Stunden gesperrt werden.
Ein Großaufgebot von Polizei und Rettungsdienst war am Montagabend im Einsatz. Die Autobahn musste in Richtung Flensburg für mehrere Stunden gesperrt werden.

Zunächst war nur bekannt, dass fünf Menschen verletzt wurden. Die Feuerwehr Norderstedt hat die Zahl nun ergänzt.

Quickborn | Bei dem schweren Verkehrsunfall am Ostermontag (5. April) auf der A7 bei Quickborn (Kreis Pinneberg) sind insgesamt elf Personen verletzt worden. Das teilte die Feuerwehr Norderstedt mit. Ein 64-jähriger Mann starb. Er wollte nach einem Unfall Erste Hilfe leisten und wurde dabei von einer 26 Jahre alten Frau in ihrem Mercedes erfasst. Am Ostermontag w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen