Gasalarm in Kaltenkirchen : Explosionsgefahr: Rettungskräfte räumen fünf Häuser

Avatar_shz von 21. August 2021, 15:20 Uhr

shz+ Logo
In Kaltenkirchen hat ein Gasleck am Samstag (21. August) einen Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Spezialisten einer Fachfirma ausgelöst.
In Kaltenkirchen hat ein Gasleck am Samstag (21. August) einen Großeinsatz von Feuerwehr, Polizei und Spezialisten einer Fachfirma ausgelöst.

Am Samstag (21. August) ist bei Bauarbeiten in Kaltenkirchen eine Gasleitung beschädigt worden. Experten bemühten sich vier Stunden lang, das Leck zu verschließen.

Kaltenkirchen | Nach dem Austritt von Gas auf einer Baustelle in Kaltenkirchen am Samstag (21. August), haben Polizei und Feuerwehr im Rahmen eines Großeinsatzes fünf Gebäude evakuiert. Das bestätigte der Sprecher des Kreisfeuerwehrverbandes Segeberg, Patrick Juschka, gegenüber shz.de. Grund war demnach eine erhöhte Explosionsgefahr. Experten stoppten Gasaustritt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert