Nach Vandalismus-Schäden : Für Bauwagen-Reparaturen: Eulenring hilft Quickborner Pfadfindern

Avatar_shz von 23. Juli 2021, 08:00 Uhr

shz+ Logo
Ortstermin: Klaus Ehlers (links) und Christian Rohde (rechts) vom Eulenring trafen sich mit Digna-Ochoa-Stammesleiter Lukas Hodel am Bauwagen, um die Spende zu überreichen.
Ortstermin: Klaus Ehlers (links) und Christian Rohde (rechts) vom Eulenring trafen sich mit Digna-Ochoa-Stammesleiter Lukas Hodel am Bauwagen, um die Spende zu überreichen.

Zuletzt waren der Bauwagen erheblich beschädigt und das Außengelände verwüstet worden. Für die Pfadfinder bedeutet die Reparatur einen finanziellen Kraftakt.

Quickborn | Ein Bauwagen auf einer Wiese unweit des Quickborner Zentrums ist der viel genutzte Außenposten des katholischen Pfadfinder-Stammes Digna Ochoa. Das Gelände – es trägt den Namen „Mellon“, was im Elbischen so viel wie „Freund“ heißt – ist für die Zwecke der christlichen Gemeinschaft ideal. Hier treffen sich die Mitglieder, feiern gemeinsam, haben reichl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen