Einzelhandel in Quickborn : Geschäftsleute sorgen sich um das zweite Ostergeschäft in Folge

Avatar_shz von 21. März 2021, 18:00 Uhr

shz+ Logo
Sabine Böse hat ihren Humor trotz der zahlreichen Corona-Regelungen nicht verloren. Die Mitinhaberin des Quickborner Spielwarengeschäfts Theolino sieht die Kaufleute allerdings stark belastet.
Sabine Böse hat ihren Humor trotz der zahlreichen Corona-Regelungen nicht verloren. Die Mitinhaberin des Quickborner Spielwarengeschäfts Theolino sieht die Kaufleute allerdings stark belastet.

Die Quickborner Kaufleute sorgen sich um das Ostergeschäft. Die Kunden sind noch nicht wieder in Kauflaune.

Quickborn | „Wir clicken uns so durch“, fasst Sabine Böse ihren Alltag mit den Corona-Shopping-Beschränkungen der vergangenen Monate zusammen. Die Mitinhaberin von Quickborns Spielwarenfachgeschäft Theolino hat viel Verständnis für die Maßnahmen, aber inzwischen auch reichlich Galgenhumor entwickelt. Denn ab Montag (22. März) gilt durch die erneut in die Höhe sch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen