zur Navigation springen

Ellerau : 2000 Gäste feiern mit der Feuerwehr

vom
Aus der Redaktion des Quickborner Tageblatts

Die Gemeinde Ellerau übergibt zwei neue Fahrzeuge an die Brandbekämpfer.

Ellerau | Der 3. Oktober ist traditionell der „Tag der offenen Tür“ bei der Freiwilligen Feuerwehr Ellerau am Brombeerweg. Bei wunderbarem Goldenen-Oktober-Wetter wurde der Tag für Veranstalter und Gäste ein großer Erfolg: Höhepunkt war die Übergabe des neuen Hilfeleistungslöschfahrzeugs und eines Mannschaftstransportwagens durch Bürgermeister Eckart Urban (SPD) an die Brandbekämpfer. Wehrführer Jan Ahlers dankte auch im Namen der Kameraden und freute sich sichtlich über die Neuzugänge.

Für das leibliche Wohl gab es Kaffee und Kuchen in reichlicher Auswahl sowie Leckeres vom Grill und vielerlei Getränke. Kinder ließen sich schminken und nutzten die Hüpfburg. Musikalisch begleitet wurde das Fest vom Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Ellerau. Sehr beeindruckend war eine Fettexplosion mit Flammen, die meterhoch in den Himmel schlugen. Damit demonstrierten die Feuerwehrkameraden, dass brennendes Fett niemals mit Wasser gelöscht werden darf. An einem Schrottauto erläuterten die Feuerwehrleute, mit welchen Geräten Scheiben entfernt, Blech geschnitten und Menschen aus einem Unfallauto befreit werden können. Kinder und Erwachsene durften zudem mit einem Löschwasserschlauch spritzen. Das Technische Hilfswerk war ebenso zu Gast, die Norderstedter Feuerwehr stellte einen Leiterwagen vor und das örtliche Deutsche Rote Kreuz war mit seinem neuen Transporter gekommen. An einem Fahrsimulator der Polizei konnte das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss simuliert werden. Lange Schlangen bildeten sich an den Feuerwehrfahrzeugen, die Kinder zu Rundfahrten durch das Dorf mitnahmen.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen