Ein Artikel der Redaktion

Zoff um Christiansenweg Verstößt die Pinneberger Verwaltung gegen das Verfassungsrecht?

Von René Erdbrügger | 09.11.2021, 19:00 Uhr

Rechtsanwalt Wilhelm Mecklenburg schaltet sich in die Debatte um den Christiansenweg ein. Seine Kritik: Die Verwaltung habe erst Fördermittel beantragt und sich später – nach der Bewilligung – den Beschluss geholt.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf shz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche