Ein Artikel der Redaktion

Sturmflut 1962 Wie Pinneberg den Katastrophenschutz an der Pinnau verändert hat

Von René Erdbrügger | 17.02.2022, 08:30 Uhr

Die Achillesferse im Fall von Hochwasser ist die Pinneberger Innenstadt, wo die Pinnau in einem engen Bett liegt. Dachflächen, Sickerflächen und Regenrückhaltebecken werden als Schutz vor drohendem Hochwasser eingesetzt.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „sh:z News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,90 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden