Tornesch : Zweiter Kulturtag

Einer hat alles in der Hand: Hauptorganisator des Kulturtages ist der Vorsitzende des Vereins „Tornescher Allerlei“ Hanfried Kimstädt.
Einer hat alles in der Hand: Hauptorganisator des Kulturtages ist der Vorsitzende des Vereins „Tornescher Allerlei“ Hanfried Kimstädt.

Verein „Tornescher Allerlei“ lädt zum zweiten Kulturtag ein. Zahlreiche Kunstschaffende stellen ihre Werke am Sonntag in Tornesch aus.

shz.de von
08. Mai 2015, 16:15 Uhr

Tonesch | Kultur in Hülle und Fülle bietet sich den Besuchern in Tornesch wieder am Sonntag, 10. Mai. Denn dann wird wieder der Kulturtag veranstaltet. Organisiert wird die Aktion erneut vom Verein „Tornescher Allerlei“ (ToAll). An zehn Orten im Stadtgebiet stellen Künstler ihre Werke aus.

Eröffnet wird der Kulturtag mit einem Poetry Slam im Pomm 91. Los geht’s morgen ab 20 Uhr. Der Eintritt kostet fünf Euro. Dabei sind: Leonie Lastella, Lennart Hamann, Johanna Wack, Hannes Maasz, Michel Kühn, Jan Ladiges und Arne Poeck. Feature Poet ist Viktor Hacker. Sven Kamin moderiert.

Am Sonntag stellen zahlreiche Künstler ihre Werke aus. Unter dem Titel „L(i)ebenswertes Kiel“ werden Fotografien aus Kiel von Achim Retzow in der Galerie für Kunst und Kultur, Kuhlenweg 1-3, ausgestellt. Im Atelier Stehr im Hörnweg 28 sind ab 16 Uhr „Fegselfiguren“ zu sehen. Aus den zusammengefegten Abfällen vom Hafenkai kreiert die Hamburger Künstlerin Irene Nestler Figuren. Ebenfalls im Atelier Stehr werden bemalte Steinzeugtafeln unter dem Titel „Kunst und Keraion“ von 11 bis 16 Uhr präsentiert. Im Offenen Atelier Wanda Stehr findet sich eine Bildhauerausstellung von Almut Heer. Dort ist das kreative Gestalten mit Ton möglich. Das Atelier im Hörnweg 28 ist von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Im Atelier am Moor zeigen Dietmar Lorenz und Steffen Randebrock Grafik und Malerei. Von 11 bis 17 Uhr ist Am Moor 9a einiges los: „Kunst und Küchen“ lautet das Motto in der Esinger Straße ab 11 Uhr. Mehrere Künstler zeigen Fotografien, Bilder und Collagen. Von 14 bis 16 Uhr gibt es abwechselnd Lesungen mit Joachim Frank und Musik von „By the Way“.

Mitmachen ist angesagt

Im Offenen Atelier Falkenhagen sind im Sandberg 4 von 11 bis 17 Uhr Fotografien zu bestaunen. Im Offenen Atelier Habedank präsentiert Anja Schölzel von 11 bis 17 Uhr Collagen und Schichtungen. Jörgen Habedank zeigt „Lichtsegler und Lichtbilder“. Die Künstler demonstrieren praktisch ihre Techniken in der Friedrichstraße 21a. Die Hofmaler Inge Rosa Meyer, Sabine Goetz, Gudrun Seehofer, Christel Havenith, Martina Beck und Annelies Drescher stellen Aquarelle aus. Zu sehen sind die Werke in der Ahrenloher Straße 120 von 11 bis 17 Uhr. In der Ausstellung auf dem Hof zeigt Orke Schwänke ein altes Kunsthandwerk, das Punzieren. Dabei wird mit einem Prägestempel aus Eisen ein Motiv durch Einschlagen in Leder über- tragen. Dort können die Gäste von 11 bis 17 Uhr Ketten, Schlüsselanhänger oder Armbänder selbst punzieren.

In der Fondant Manufaktur präsentiert Carolin Brüggemann Schautorten, Cup Cakes und Figuren. Um 13.30 Uhr können die Besucher beim Modellieren mit Fondant zuschauen. Es werden Kaffee und Cup Cakes verkauft. Daniela Reimers präsentiert ebenfalls im Kuhlenweg 8 von 11 bis 17 Uhr Maulwurf-Postkarten und Acrylmalerei auf Leinwand.

Ein VHS-Mal-Workshop mit Dozentin Utta Främke wird von 11 bis 13 Uhr im Stadtteilbüro, Pommernstraße 99, angeboten. Dort kann man auch von 13 bis 14.30 Uhr lernen, wie man Comics zeichnet oder von 15 bis 17 Uhr wie man chinesisch kaligrafiert. Die Gitarrengruppe spielt von 14.30 bis 15 Uhr.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen