Zwei Morde und ein Zeuge

Zwischen Rechtsanwalt Adam Barklay (Detlef Murphy, links) und Chief Inspector John Parker (Hans Molenda) geht es ordentlich zur Sache.
Foto:
1 von 2
Zwischen Rechtsanwalt Adam Barklay (Detlef Murphy, links) und Chief Inspector John Parker (Hans Molenda) geht es ordentlich zur Sache.

Forum Theater Pinneberg spielt „Das Verhör“ im Rathaus / Stück soll mit Reduziertheit und Spannung überzeugen

shz.de von
27. Januar 2018, 16:00 Uhr

Das Theaterjahr 2018 hat begonnen. Auch das Pinneberger Forum Theater hat seinen Spielbetrieb wieder aufgenommen. Den Anfang macht das Stück „Das Verhör“ vom britischen Kriminalautor John William Wainwright. Das Schauspiel wurde vom 1979 erschienen Roman „Brainwash“ adaptiert. Die Premiere vom „Verhör“ findet am Sonnabend, 10. Februar, um 19 Uhr im Ratssaal, Bismarckstraße 8, in Pinneberg statt.

„Wir sind mittlerweile schon eine eingeschworene Gemeinschaft“, sagt Regisseur Reinhard Matthies. Zeitgleich baut er gemeinsam mit den Schauspielern und dem Rest des Teams die Szene für die nächste Probe auf. „Wir packen alles in der Gruppe an. Niemand ist ausgeklammert.“

Vier Schauspieler werden im „Verhör“ auf der Bühne stehen. „Es ist ein sehr reduziertes Stück, dafür aber umso fesselnder. Die Zuschauer werden das Geschehen hautnah mitbekommen“, schildert Matthies. Er lege Wert auf die Darsteller. Das Publikum wird an drei Seiten der Bühne sitzen. Und dort jeweils in maximal vier Reihen. Die Nähe zum Stück wird so garantiert. „Das ist möglich, weil wir im Ratssitzungssaal des Rathauses spielen werden. Dort sind die Gegebeneheiten passend für eine dreiseitige Bühne. Ich bin sowieso nicht so ein Fan des typischen Guckkastens. Das Bühnenbild hat dann keinen richtigen Effekt“, erzählt der Regisseur und lächelt dabei.

Doch worum geht es in dem Stück? Der Rechtsanwalt Adam Barklay wird Zeuge in einem Mordfall. Als er abends zur Aussage auf das Polizeirevier einbestellt wird, kommen dem Chief Inspector John Parker Zweifel, ob der Anwalt wirklich unschuldig ist. Der Inspector ist fest entschlossen, den Fall noch in derselben Nacht aufzulösen. Als schließlich die Frau des Anwalts Lilian auftaucht, scheint sich der Verdacht zu bestätigen. Doch dann nimmt der Fall eine dramatische Wendung. Detlef Murphy wird den Rechtsanwalt Barklay darstellen, Babett Schemion wird seine Frau Lilian verkörpern. Hans Molenda spielt den entschlossenen Chief Inspector und Marcus Thiel den Sergeant Hastings.

Seit Oktober vergangenen Jahres ist das Team intensiv am Proben. Matthies schildert: „Dass wir dieses Kriminalstück spielen, haben wir vor zirka eineinhalb Jahren beschlossen. Wir waren aber lange nicht sicher, was dabei herauskommen würde.“ Die eigentliche Planung habe dann im Frühjahr des vergangenen Jahres begonnen. „Es war ja auch lange nicht klar, wo wir spielen können. Wir ziehen momentan von Ort zu Ort.“ Die Proben für das aktuelle Stück finden in den Außenräumen der Johannes-Brahms-Schule statt. „Dass wir für die Aufführungen den Ratssaal des Rathauses zur Verfügung gestellt bekommen haben, ist zu einem Großteil auch Bürgermeisterin Urte Steinberg zu verdanken. Darüber sind wir sehr glücklich“, sagt der Regisseur.

Die weiteren Aufführungstermine sind auf der Website des Forum Theaters zu finden. Karten können beim Bücherwurm in der Dingstätte oder unter Telefon (0 41 01) 2 32 11 vorbestellt werden. Sie kosten zehn Euro, ermäßigt gibt es sie für 7,50 Euro.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen