Auto und Fahrrad angefahren : Zwei Mal Fahrerflucht in Pinneberg

Der Unfallfahrer stellte sich später selbst bei der Polizei. Er hatte 2,7 Promille im Blut.

von
06. August 2018, 13:29 Uhr

Pinneberg | Zu zwei Verkehrsunfällen ist es am Freitagvormittag in der Elmshorner Straße in Pinneberg gekommen, bei beiden Unfällen ist der Verursacher weggefahren. Das hat die Polizei am Montag mitgeteilt. Nach bisherigen Erkenntnissen kam es zunächst um 10.15 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der Elmshorner Straße zwischen Prisdorfer Straße und Schillerstraße. Ein 81-Jähriger war mit seinem Hyundai in Richtung Kummerfeld unterwegs und musste verkehrsbedingt halten. Aus bislang unbekannter Ursache fuhr ihm ein Smart auf. Der Fahrer des Hyundai ging daraufhin zu Fuß zum nahen Polizeirevier, um die Beamten zu verständigen. Der Smart-Fahrer wollte an der Unfallstelle warten, kam dem 81-Jährigen auf dem Rückweg zu seinem Auto allerdings in Richtung Kummerfeld fahrend entgegen.

Nach Zeugenangaben soll derselbe Smart gegen 10.40 Uhr auf dem Parkplatz eines Discounters in der Elmshorner Straße auf Höhe der Ecke Westumgehung beim Ausparken ein abgestelltes Fahrrad angefahren haben. Die Fahndung verlief zunächst erfolglos. Doch dann stellte sich der Fahrer selbst. Um kurz nach 14 Uhr erschien der 53-jährige Unfallfahrer auf dem Pinneberger Polizeirevier und räumte die Kollisionen ein. Das schlechte Gewissen habe ihn zur Polizei getrieben. Der Mann gab außerdem an, nach den Unfällen Wein getrunken zu haben. Das glaubten ihm die Polizisten nicht. Der Atemalkoholwert ergab mehr als 2,7 Promille. Die Polizisten veranlassten die Entnahme von Blutproben, stellten den Führerschein sicher und fertigten zwei Strafanzeigen gegen den Pinneberger.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert