Flächenbrand in Prisdorf : Zwei Hektar große Wiese in Flammen

Die Feuerwehren aus Prisdorf und Kummerfeld sind im Einsatz.
Foto:
Die Feuerwehren aus Prisdorf und Kummerfeld sind im Einsatz.

Trockenheit, Hitze und böiger Wind erschwerten den Einsatzkräften die Löscharbeiten.

shz.de von
02. Juli 2015, 17:01 Uhr

Prisdorf | Die Freiwilligen Feuerwehren Prisdorf und Kummerfeld haben am Donnerstagnachmittag in Prisdorf (Kreis Pinneberg) einen größeren Flächenbrand gelöscht. Das Feuer war gegen 15.20 Uhr auf einer Wiese an der Straße Zum Bilsbek, auf der ein Landwirt Heu gemacht hat, ausgebrochen. Es breitete sich durch die Trockenheit und den böigen Wind auf eine Fläche von 100 mal 200 Meter (etwa zwei Hektar) aus.

Der Brand kam am Schilfgürtel der vorbei fließenden Pinnau zum Stehen. Die Feuerwehren bekämpften das Feuer mit Wasser aus drei Strahlrohren sowie Feuerpatschen. Außerdem bewässerte ein Landwirt einen Teilbereich mit Wasser aus einem Gülleanhänger. Für die Wasserversorgung musste eine mehrere Hundert Meter lange B-Leitung zur Straße Hudenbarg aufgebaut werden. Die Arbeit der Feuerwehrfrauen und -männer war bei Temperaturen von mehr als 30 Grad in der strahlenden Sonne äußerst anstrengend und schweißtreibend. Daher war auch das größere Kräfteaufgebot nötig, um möglichst oft ablösen zu können. Insgesamt waren ca. 40 Kräfte mit vier Fahrzeuge im Einsatz.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert