Zuschüsse: Wendepunkt geht leer aus

von
22. November 2018, 12:38 Uhr

Auch in diesem Jahr hat der Ausschuss für Kultur, Sport und Jugend einen Zuschussantrag des Wendepunkt über 2500 Euro abgelehnt. Die Förderung war gedacht für Präventionsmaßnahmen gegen den sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen. „Es ist keine kommunale Aufgabe der Stadt Pinneberg“, sagte CDU-Ratsherr Kai Sibbert. „Dieser Antrag steht das 20.  Mal auf der Tagesordnung“, sagte Ausschussvorsitzender Herbert Hoffmann (SPD). Er hätte sich überzeugen lassen. Peter Thomsen (Grüne und Unabhängige) auch: Er habe mit Jugendlichen gearbeitet und das Angebot reiche nicht aus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen