Zugverkehr: Mehr Lärm trotz Lärmschutzwand

shz.de von
10. August 2016, 17:27 Uhr

Mit dem Lärm von Zügen leben die Anwohner des Elmshorner Holzwegs schon lange. Aber seit die Bahn im Frühjahr auf der anderen Gleisseite eine Lärmschutzwand gebaut hat, ist es für sie unerträglich geworden. Ihre Vermutung: Die Wand reflektiert den Schall und verstärkt ihn damit auf ihrer Gleisseite. Die Forderung nach einer zweiten Lärmschutzwand ist aber nur wenig erfolgversprechend – nach Auskunft der Bahn lohnt sich der Bau am Holzweg nicht. Seite 7

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen