zur Navigation springen

Sonderheft in Ihrer Tageszeitung : Zeit für Konfirmation und Erstkommunion

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Kreis Pinneberg | Zahlreiche Kinder und Jugendliche aus dem Kreis Pinneberg empfangen in diesen Tagen ihre Erstkommunion oder werden konfirmiert. Dieser Zeitung liegt am Gründonnerstag, 24. März, ein Sonderheft bei, in dem Fotos der Kommunions- und Konfirmationsgruppen abgebildet sind.

Erstkommunion und Konfirmation haben unterschiedliche Bedeutungen für die jeweiligen Kirchen. Bei der Erstkommunion handelt es sich um den Tag, an dem ein katholisches Kind zum ersten Mal die heilige Kommunion empfängt, die vom Ablauf ungefähr dem evangelischen Abendmahl entspricht. Die Bedeutung zwischen Abendmahl und Kommunion unterscheidet sich jedoch, denn während sich die Mitglieder der evangelischen Kirche dazu bekennen, dass während des Abendmahls der auferstandene Jesus in einer nicht näher bestimmten Form anwesend ist, werden Wein und Brot bei der katholischen Kommunion durch die priesterliche Weihe zu Leib und Blut Jesu, weshalb Reste des Abendmahls auch nicht vernichtet, sondern im Tabernakel aufbewahrt werden. Als Voraussetzung für die Erstkommunion gilt bei der katholischen Kirche, dass die Kinder getauft und alt genug sind, um den Unterschied zwischen normalem Brot und Wein und den geweihten Gaben zu verstehen. Dies sei etwa in der dritten Klasse der Fall, so die Kirche.

Im Gegensatz zur Erstkommunion ist die Konfirmation das persönliche Bekenntnis eines evangelischen Heranwachsenden zu seinem Glauben. Nach der Konfirmation darf er das reguläre Abendmahl empfangen und gilt für die Kirche als erwachsen. Die Konfirmanden sind etwa 14 Jahre alt. Für katholische Jugendliche gibt es in diesem Alter die Möglichkeit, sich firmen zu lassen. Auch damit bestätigen sie ihren Glauben vor der eigenen Gemeinde.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Mär.2016 | 10:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen