Leibniz-Privatschule Elmshorn : Zahlreiche Schüler bestehen die Abi-Vorprüfungen nicht

Auf Grundlage der Vorprüfungen entscheidet die Schule, welche Kandidaten sie zum Abitur in diesem Frühjahr anmeldet.
Auf Grundlage der Vorprüfungen entscheidet die Schule, welche Kandidaten sie zum Abitur in diesem Frühjahr anmeldet.

24 von 71 Schülern fallen bei schriftlichen Tests durch.

shz.de von
16. Januar 2015, 19:00 Uhr

Elmshorn | Nach dem Abi-Desaster an der Elmshorner Leibniz-Privatschule im vergangenen Jahr folgt der nächste Schock: Ein Drittel der Schüler aus dem aktuellen Abi-Jahrgang hat Ende 2014 die schriftlichen Vorprüfungen vergeigt. Besorgte Eltern haben inzwischen 15 Jugendliche abgemeldet, um sie auf staatlichen Schulen unterrichten zu lassen.

Eltern erheben schwere Vorwürfe gegen die Schule. Über Defizite ihrer Kinder seien sie nicht informiert worden. Die jüngsten Zeugnisnoten reichten von durchschnittlich bis sehr gut. Das Abschneiden in den Vorprüfungen sei deswegen völlig überraschend gekommen. Der Unterricht sei zudem wegen häufig wechselnder Lehrer mangelhaft. Die Schulleitung sieht die Verantwortung beim Bildungsministerium und den Schülern selbst. Eltern seien über Schwächen informiert worden. Ausführliche Informationen zu der derzeitigen Situation an der Schule lesen Sie in der Sonnabend-Ausgabe Ihrer Tageszeitung.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen