Kik übernimmt alte Räume : Woolworth zieht in die Pinneberger Rathauspassage

Das Kaufhaus Woolworth zieht vom Fahltskamp in die Pinneberger Passage. Kik übernimmt diese Räume.
Das Kaufhaus Woolworth zieht vom Fahltskamp in die Pinneberger Passage. Kik übernimmt diese Räume.

Eröffnung im dritten Quartal 2018. Der Mietvertrag sei allerdings noch nicht unterschrieben.

von
18. Mai 2018, 11:00 Uhr

Pinneberg | In die Pinneberger Rathauspassage kommt wieder neues Leben: Das Kaufhaus Woolworth übernimmt die ehemaligen Räumlichkeiten von Elanza. Das bestätigte gestern die Woolworth-Unternehmenskommunikation auf Anfrage von shz.de. Der Mietvertrag sei allerdings noch nicht unterschrieben. Wenn es keine Verzögerungen gebe, soll die Eröffnung im dritten Quartal dieses Jahres sein. Weitere Details könne die Woolworth-Unternehmenskommunikation zu diesem Zeitpunkt noch nicht nennen. Laut Informationen von shz.de will das Unternehmen die beiden leer stehenden Läden neben der Hauptfläche auch anmieten. Woolworth wird die Filiale am Fahltskamp aufgeben. Diese Räume wird Kik übernehmen.

Nur wenige Monate nach der Eröffnung hatte Elanza das Geschäft in der Passage Anfang des Jahres schon wieder geschlossen. Nach der Übernahme der Fläche von der insolventen Tochter Strauss ging Elanza selbst pleite. Ende vorigen Jahres feierte das Einkaufszentrum sein 15-jähriges Bestehen. Doch dann begann das Bäumchen-wechsle-dich-Spiel. Nach dem Auszug vom C&A Kidsstore ist die Buchhandlung Hugendubel in die frei gewordenen Geschäftsräume eingezogen. Die Ladenfläche von Hugendubel ist wiederum vom Bekleidungsgeschäft Takko Fashion übernommen worden. Die Prisdorfer Takko-Filiale wurde geschlossen.

Über die neuen Entwicklungen und das Ende des Leerstands freut sich auch Wirtschaftsförderer Stefan Krappa: „Die Rathauspassage bietet neuen Formaten beim Einzelhandel den passenden Rahmen und die Kunden in der Stadt Pinneberg die nötige Kaufkraft“, sagt er. So werde eine positive Synergie erzeugt zum Wohle der Stadt. „Wir begrüßen die Umsiedlung von Woolworth auf die deutlich größere Fläche.“ Woolworth werde mit dem neuen Ladenkonzept der Rolle als neuer Ankermieter in der Passage bestimmt gerecht und werde Kunden aus Stadt und Umland in die City ziehen, so Krappa.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen