zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

20. Oktober 2017 | 11:57 Uhr

Wohnmeile feiert 40. Geburtstag

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

DSDS-Sieger Mehrzad Maraski als Stargast am 3. April / Verkaufsfläche wuchs seit 1976 von 10 000 auf mehr als 100 000 Quadratmeter

„Da lassen wir es wie immer mächtig krachen“, versprach Schulenburg-Geschäftsführer Bernd Kasmann gestern mit Blick auf den Jubiläumssonntagsverkauf am 3. April. Von 13          bis 18 Uhr feuert die Wohnmeile Hamburg-Halstenbek ihr 40-jähriges Bestehen. „Diverse Partner werden sich mit Aktionen beteiligen“, sagte Kasmann. Highlights sollen die Ranzenparty, der Pflanzenmarkt, zwei Auftritt von Mehrzad Maraski, Gewinner der RTL-Casting-Show „Deutschland sucht den Superstar“ 2010, und eine Verlosung mit Preisen im Wert von mehr als 20  000 Euro bei Möbel Schulenburg sein.

Mit vier Partnern startete die Wohnmeile 1976 auf Anregung der Familie Schulenburg. „Heute undenkbar“, kommentierte Kasmann die damals genutzte Fläche von 14  800 Quadratmetern. Stand gestern sind 36 Unternehmen auf mehr als 100  000 Quadratmetern Verkaufs- und mehr als 180  000 Quadratmetern Betriebsfläche ansässig. „Wir haben ein breites Portfolio an Einzelhandelsunternehmen, aber mit zehn Firmen ist die Möbelbranche weiterhin die stärkste“, bilanzierte Kasmann. Nach Einbrüchen in den Vorjahren, erlebe die Wohnmeile derzeit wieder ein Wachstum. Die Besucherzahl habe im vergangenen Jahr die Fünf-Millionen-Marke überschritten. Ein Zuwachs von 6,3 Prozent. „Auch die Sonntage haben zu alter Stärke zurückgefunden“, erläuterte Kasmann. Mehr als 20  000 wurden bei den letzten verkaufsoffenen Sonntagen gezählt.

„Ohne Hilfe aus anderen Standorten geht es nicht mehr, sagten Kasmann, Torsten Budde, Geschäftsführer des Adler Modemarkts Halstenbek, und Roller-Marktleiter Thomas Blach einhellig. Daher werde Personal aus benachbarten Filialen angefordert, um die Kunden zu beraten. „Wenn sich der Verkehr bis zur Autobahn zurückstaut, ist es ein super Zeichen. Dann wissen wir, dass es richtig knallt“, sagte Kasmann.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen