Wirtschaftsjunioren wollen hoch hinaus

shz.de von
23. Januar 2014, 16:00 Uhr

Die Wirtschaftsjunioren (WJ) in den Kreisen Pinneberg und Steinburg haben sich ein großes Ziel gesetzt: Sie wollen 2017 Ausrichter der Hanseraumkonferenz ihres Verbands werden. „Das wird eine He-rausforderung“, weiß Matthias Lange, Mitglied des WJ-Vorstands. Denn sollte der Kreisverband während der diesjährigen Konferenz in Bremen den Zuschlag erhalten, erwarten die Wirtschaftsjunioren für die Himmelfahrtswoche etwa 500 Gäste. „Wir haben uns bereits nach Hotelzimmern umgesehen und festgestellt: Es wäre machbar“, so Lange. Eine logistische Herausforderung wird nicht nur die Unterbringung der Teilnehmer. Auch die Tagungsräume werden voraussichtlich nicht an einem Ort, sondern verstreut in beiden Kreisen liegen. „Ein ehrgeiziges Projekt“, betonte Kreissprecherin Maike Kohl. Die Wirtschaftsjunioren sind sich aber sicher: „Der Aufwand lohnt sich. Für den Kreis Pinneberg ist es eine gute Imagewerbung und das Hotelgewerbe kann sich über belegte Zimmer freuen“, so Lange. Zur Vorbereitung sei eine Projektgruppe gegründet worden. Fehle nur noch der Zuschlag während der Konferenz in Bremen.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen