Stadtposse : Wieder Zoff um Biergarten in Pinneberg: Kommunalaufsicht soll den Fall überprüfen

23-9374240_23-66045187_1416220327.JPG von 05. September 2020, 11:45 Uhr

shz+ Logo
Der Biergarten in Pinneberg hat für Ärger gesorgt.

Der Biergarten in Pinneberg hat für Ärger gesorgt.

Die SPD kritisiert, dass der Veranstalter keine Gebühren zahlen muss, und will die Kommunalaufsicht in Kiel einschalten.

Pinneberg | Der Biergarten in der Pinneberger Innenstadt könnte ein Fall für die Kommunalaufsicht in Kiel werden. „Wir behalten uns vor, den gesamten Vorgang durch die Kommunalaufsicht in Kiel prüfen zu lassen“, kündigte SPD-Ratsherr Dieter Tietz in der Ratsversammlung am Donnerstag (3. September) an. Politik hat keine Erlaubnis erteilt Der Streit um den Biergarte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen