Bei Halstenbek : Wieder Steinwurf von A23-Brücke

Der Stein beschädigte die Windschutzscheibe eines Autos. Die Polizei bittet um Hinweise.

23-59954052.jpg von
08. August 2019, 16:00 Uhr

Halstenbek | Unbekannte haben offenbar das Auto einer 54 Jahre alten Frau auf der A23 bei Halstenbek mit einem Stein beworfen. Der Stein habe die Windschutzscheibe des Fahrzeugs beschädigt, als es eine Brücke passierte, berichtete die Polizei am Donnerstag. Deshalb gehen die Ermittler von einem Steinwurf aus.

Polizei sucht Zeugen

Die Fahrerin wurde bei dem Vorfall am Mittwoch nicht verletzt, der entstandene Schaden an der Frontscheibe wird nach Polizeiangaben auf etwa 500 Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können: Telefon (04101) 2020.

Es nicht der erste Vorfall mit einem möglichen Brückenteufel im Kreis Pinneberg in diesem Jahr. Im Mai war in Höhe der A-23-Ausfahrt Pinneberg-Mitte eine Frontscheibe durch einen Gegenstand beschädigt worden.

Weiterlesen: A23: Unbekannter Gegenstand prallt gegen Windschutzscheibe

Und bereits Mitte Februar hatte es zwei ähnliche Fälle in der Region gegeben: Am 24. Februar traf ein Gegenstand einen auf der A23 fahrenden Skoda Yeti  und beschädigte das Dach, verletzt wurde niemand.

Weiterlesen: A23 bei Halstenbek: Gegenstand von Brücke auf Auto geworfen

Einen Tag zuvor traf ein Stein auf der A7 bei Quickborn einen Reisebus. Die Scheibe zerbrach, eine Frau wurde leicht verletzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert