zur Navigation springen

Arbeitslosenquote steigt : Wieder mehr Menschen im Kreis ohne Job

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der Winter lässt zwar auf sich warten, auf dem Arbeitsmarkt hat er allerdings seine Spuren schon hinterlassen.

shz.de von
erstellt am 07.Jan.2014 | 11:38 Uhr

Im Dezember herrscht bei der Agentur für Arbeit in Elmshorn der Winter. Egal wie die Temperaturen draußen sind. Auch ohne Schnee und Eis steigt die Zahl der Arbeitslosen an. Die Arbeitslosenzahl ist im Kreis Pinneberg im Vergleich zum November um 341 Personen oder 3,9 Prozent auf 9035 gestiegen. Das teilte Agenturchef Thomas Kenntemich am Dienstag mit. Gegenüber dem Vorjahr liege die Zahl um 744 Personen oder 9,0 Prozent höher. Die Arbeitslosenquote sei von 5,3 Prozent im Vormonat auf 5,5 Prozent gestiegen. Vor einem Jahr hatte sie 5,2 Prozent betragen. “Trotz der im vergangenen Jahr wieder gestiegenen Arbeitslosenzahlen zeigt sich der Arbeitsmarkt im Kreise Pinneberg stabil und auf einem vergleichsweise guten Niveau. Die Arbeitslosigkeit ist seit der Einführung der Hartz-IV-Reformen
im Jahr 2005 um zirka 40 Prozent gesunken“, sagte Kenntemich.

Von den insgesamt 9035 Arbeitslosen betreute die Agentur für Arbeit laut Kenntemich im Dezember 3510. Bei den Jobcentern waren 5525 arbeitslose Männer und Frauen registriert.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen