Wie Kinder das Lernen lernen

Professor  Peter Struck von der  Universität Hamburg. mzi
1 von 2
Professor Peter Struck von der Universität Hamburg. mzi

Avatar_shz von
17. Januar 2013, 01:14 Uhr

rellingen | Die Caspar-Voght-Schule und die Elternwerkstatt Rellingen veranstalten einen Informationsabend zu der Frage, wie das Lehren und Lernen organisiert sein sollte, um Kindern und Jugendlichen optimale Bildungsmöglichkeiten zu bieten. Ein Vortrag von Peter Struck, Professor für Er ziehungswissenschaft an der Uni Hamburg, steht im Zentrum der Veranstaltung.

Der Vortrag für Eltern, Lehrer und alle, die an Erziehung interessiert sind, beginnt am Mittwoch, 23. Januar, um 19.30 Uhr im Infozentrum der Caspar-Voght-Schule in Rellingen. "Wir sind stolz, dass wir Professor Struck für den Vortrag gewinnen konnten", so Jochen Kähler (Foto, rechts), seit September Schulleiter der Grund- und Gemeinschaftsschule in Rellingen.

Der Vortrag trägt den Titel "Hirnströme und Lernwege - Was uns die Hirnforschung über Erziehung, Bildung und Schulgestaltung sagt". Strucks Ansätze beziehen sich auf Erkenntnisse aus der Hirnforschung. Mit Hilfe dieser beschäftigt er sich mit Problemen die Kinder beim Lernen haben. Welche schulischen Rahmenbedingungen behindern das Lernen? Wie können Lehrer ihren Unterricht so gestalten, dass sie den Lernenden individuell gerecht werden? Oder: Wie lässt sich eine lernförderliche Schul- und Unterrichtskultur zwischen Lehrern, Eltern und Schülern etablieren? Struck ist der Ansicht, dass der heutige Schulalltag nicht zur Entwicklung von Kindern passe. Er ist ein Kritiker des Fachlehrerprinzips.

Der Eintritt zum Infoabend ist frei. Die Schule bittet um Anmeldungen unter (04101) 3 90 10 .

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen