Talentcampus : Wie die Wikinger: Junge Halstenbeker arbeiten mit Holz

kowalewski-300x300.jpg von 09. Oktober 2020, 17:05 Uhr

shz+ Logo
Hörner, Flammen, Schwerter, Tiere: Ihre hölzernen Wikingerstühle gestalten die Teilnehmer des VHS-Talentcampus in Halstenbek nach eigen Ideen – Hilfe bekommen sie von Lucien Renneberg vom Juba, Experte Volker  Wessel, Marita Bank vom Offenen Ganztag am Wolfgang-Borchert-Gymnasium und VHS-Leiterin Beate Lorkowski.

Hörner, Flammen, Schwerter, Tiere: Ihre hölzernen Wikingerstühle gestalten die Teilnehmer des VHS-Talentcampus in Halstenbek nach eigen Ideen – Hilfe bekommen sie von Lucien Renneberg vom Juba, Experte Volker  Wessel, Marita Bank vom Offenen Ganztag am Wolfgang-Borchert-Gymnasium und VHS-Leiterin Beate Lorkowski.

Sägen, schleifen und brennen beim Talentcampus: Zwölf Jugendliche gestalten kreativ eigene Stühle aus Holz.

Halstenbek | Ein bisschen wirken sie wie Liegestühle – und fast genauso gemütlich sitzt man darauf: Wikingerstühle werden aus nur zwei ineinandergesteckten Holzbrettern hergestellt, sehen aber imposant aus. Wie genau der einfache Steckstuhl gemacht wird, lernen zwölf Halstenbeker Jugendliche im Werkraum der Gemeinschaftsschule an der Bek: Sie sind dabei beim Talen...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen