Kinobetreiber in Uetersen und Quickborn erzählen : Wie der Traum vom eigenen Kino Wirklichkeit wurde

Avatar_shz von 26. März 2019, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Wichtiges Standbein im Kino: der Verkauf von Naschereien. Hier präsentiert von Bernd Keichel (rechts), Mitarbeiterin Sabrina Marg und Steffen Keichel, dem Bruder des Kinochefs.
Wichtiges Standbein im Kino: der Verkauf von Naschereien. Hier präsentiert von Bernd Keichel (rechts), Mitarbeiterin Sabrina Marg und Steffen Keichel, dem Bruder des Kinochefs.

Bernd Keichel und Kai Bartels besitzen Filmtheater in Uetersen, Quickborn und Buxtehude. Ihre Idee entstand im Jahr 2000.

Quickborn, Uetersen | Das Beluga-Kino in Quickborn und das Burg-Kino in Uetersen – für viele sind sie längst eine Art verlängertes Wohnzimmer geworden. Nicht nur, um Filme zu sehen, sondern auch für Geburtstagsfeiern, Junggesellenabschiede oder besondere Themenabende. Zwei Fi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen