Wertvoller Beitrag zum Tierschutz

animalcare314hh
1 von 2

Rellinger Verein „Animal Care“ auf Erfolgsspur / Nationale und internationale Aktionen

Avatar_shz von
15. März 2014, 16:00 Uhr

„Wir werden in Ewigkeiten nicht mehr gut machen können, was wir den Tieren angetan haben.“ Die berührenden Worte von Mark Twain, (1835-1910) dürften Sina Hanke (kleines Foto) und Stephanie Schmidt, Gründerinnen von „Animal Care“ in Rellingen, kennen. Und Antrieb dafür sein, auch nach zwei Jahren ihrer Gründung mit heute 39 Mitgliedern sich noch mehr um verwahrloste, gequälte Straßenhunde in Südeuropa und auf den Kanarischen Inseln zu kümmern. Die Jahreshauptversammlung hat gezeigt: Der Verein erfährt eine große Unterstützung.

Hanke berichtete euphorisch: „Alleine in 2013 waren es 12 000 Euro, die durch Tierfreunde aus dem Kreis Pinneberg und Deutschland und ebenso dank einer großzügigen Spenderin aus der Schweiz zusammengekommen sind. Wir möchten uns dafür bedanken.“ Durch Unternehmen wie die Hamburger Sparkasse in Rellingen habe mit einer Spende von 500 Euro einheitliche Vereinskleidung gekauft werden können. Des Weiteren werde ein Tierheimbau in Linares/Andalusien mit etwa 8000 Euro unterstützt. Künftig können dort 140 Hunde in großen Ausläufen untergebracht werden. Hanke versichert: Mitgliedsbeiträge und Spenden kommen ausschließlich dem Tierschutz zugute.

„Animal Care“ kümmert sich auch um den regionalen Tierschutz. „2013 und 2014 stand und steht eine Katzen-Kastrationsaktion auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Bönningstedt auf dem Plan. Das ist nachhaltiger Tierschutz im Kreis Pinneberg“, so Hanke.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen