Wertsteigerung der Immobilie

shz.de von
14. Oktober 2016, 16:12 Uhr

Ist der Linoleumboden in der Küche verschweißt und vollflächig verklebt, so ist er als wohnwerterhöhend im Sinne des (hier: Berliner) Mietspiegels anzusehen. Dagegen sind über Putz liegende Heizungsrohre nicht wohnwertmindernd. Das gelte auch dann, wenn im Mietspiegel „Be- und Entwässerungsinstallation überwie-gend auf Putz“ als mindernd ausgewiesen ist. Das Landgericht Berlin wertete den Linoleumboden in der Küche als wohnwerterhöhend. Zwar komme es in diesem Zusammenhang nicht allein auf den Preis des Belags an. Jedoch könne sich die Hochwertigkeit auch aus der Art und Weise der Verlegung ergeben. Hingegen mindern über Putz verlaufende Heizungsrohre den Wohnwert nicht. Deswegen konnte ein Vermieter seinen Mieterhöhungsplan gegen den Mieter durchsetzen. (LG Berlin, 63 S 259/15).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen