Abi in Pinneberg : „Werdet Kapitän Eures Lebens“

Jula Rohde gratulierte jedem Absolventen persönlich.
1 von 2
Jula Rohde gratulierte jedem Absolventen persönlich.

110 Abiturienten wurden an der Johannes-Brahms-Schule feierlich entlassen

shz.de von
03. Juli 2018, 13:00 Uhr

Pinneberg | Zum ersten Mal hat die Schulleiterin der Johannes-Brahms-Schule einen Abi-Jahrgang entlassen. Jula Rohde übergab den Abiturienten in der großen Turnhalle die Zeugnisse. Die über 400 Plätze in der Halle waren fast vollständig besetzt. Die Schüler-Big Band unter der Leitung des Musiklehrers Bernd Treumann eröffnete die Feier, die in diesem Jahr unter dem Motto „ABI heute – Käpt’n morgen“ stattfand.

Rohe bedanke sich bei Lehrern, Schülern und Eltern für eine schwierige, aber erfolgreiche Zeit und forderte die Abgänger auf, nun ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen. Zum Teil des Mottos „Käpt’n morgen“ war ihr Wunsch an die scheidenden Schüler: „Werdet Kapitän oder Chef Eures eigenen Lebens. Aber egal was Ihr tut, macht es mit Toleranz und Respekt und betrachtet Anderssein als Vielfalt.“ Ähnlich auch die Vorsitzende des Elternbeirates, Nina Hanik, und Bürgervorsteherin Natalina di Racca-Boenigk in ihrer Rede: „Das Tor zum Leben geht auf. Nehmen Sie den Weg an und seien Sie Gestalter Ihres eigenen Lebens.“

Jeweils im Klassenverband wurden aus den Händen der Schulleiterin und der jeweiligen Klassenlehrer die begehrten Reifezeugnisse entgegengenommen. Dann hieß es Aufstellung auf der Bühne und Feuer frei für die Eltern zum Klassenfoto-Shooting. Insgesamt haben von 114  Schülern 110 das Abitur bestanden.

Viele Worte des Dankes, sowohl an die Schüler wie auch an die Lehrer wurden ausgetauscht, ein besonderer Dank der Schulleitung ging an die scheidende Oberstufenleiterin Maren John, die sich zukünftig wieder der Lehrerausbildung widmen will.

Auszeichnungen gab es natürlich auch für besondere Einzelleistungen in einigen Fächern. Die Schülerin Lina Dümmer räumte dabei nicht nur die Sonderpreise für Mathematik und Chemie ab, sie wurde auch mit Traumnote 1,0 beste Schülerin ihres Jahrganges. Ihr Plan ist, nach einem Aufenthalt in Australien ein Studium aufzunehmen. Anschließend wurden 20 Schüler auf die Bühne gebeten. Sie haben das Abitur mit einer eins vor dem Komma abgeschlossen.

Und wie die Feier ihren Anfang nahm, so endete sie dann auch – musikalisch. Alle Abiturienten versammelten sich noch einmal auf der Bühne und sangen gemeinsam mit ihren Gästen das Lied von Andreas Bourani „Ein Hoch auf uns“.

Nach der Feier wurde mit der Hilfe von Sponsoren und der organisatorischen Unterstützung der Q1-Klassen, den Abiturienten des kommenden Jahres, zum Sektempfang auf den Pausenhof gebeten.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen