zur Navigation springen

Rellingen : „Wer Bücher liest, schaut in die Welt“

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Autoren hautnah erleben: Am Montag startet erste Rellinger Lesewoche für Jung und Alt auf Initiative der Bürgerstiftung.

shz.de von
erstellt am 13.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Max (4) hält ein Buch über den „Kleinen Drachen Kokosnuss“ in der Hand. „Den Drachen finde ich toll“, sagt der Vierjährige. Er freut sich wie die Vorschulkinder Lena (5) und Marietta (5), das Werk über den mutigen und neugierigen Drachen bald mit nach Hause nehmen zu dürfen. Denn im Zuge der erstmals von der Bürgerstiftung Rellingen veranstalteten Lesewoche von Montag bis Freitag, 16. bis 20. September, dürfen Vorschulkinder der Rellinger Kindergärten Bücher-Rucksäcke ausleihen.

„Wir möchten etwas für alle ortsansässigen Bürger tun“, sagt Bürgermeisterin Anja Radtke. Sie sei stolz, dass sich „so viele Institutionen gefunden haben“, um die Bürgerstiftung zu unterstützen. Unter den Mitwirkenden finden sich Vertreter von Jugendpflege, Freiwilligenforum, Rellinger Kirche, Bücherei und Literaturcafé.

Das Motto: „Wer Bücher liest, schaut in die Welt und nicht nur bis zum Zaune (Goethe).“ Große und kleine Lesefreunde erhalten die Chance, den Blick in die weite Welt der Bücher zu wagen. Gelesen wird an Kindergärten und Schulen, in der Rellinger Kirche, der DRK-Begegnungsstätte, auf der Rathaus Galerie und in der Bücherei.

Weitere Leckerbissen warten auf Mädchen und Jungen aus sechs Rellinger Kindergärten. Insgesamt werden an die Einrichtungen 34 mit Büchern prall gefüllte Rucksäcke verteilt. Jede Kita-Gruppe erhält eine Tasche im Wert von etwa 30 Euro. Eltern und Kinder können sich die Werke ausleihen. „Wir sind froh, dass die von den Erziehern erwünschten Bücher angeschafft werden konnten“, bilanziert Petra Oberrath, Leiterin des evangelischen Lukas-Kindergartens.

Insgesamt wurden für Bücher und Aktionen 3748 Euro gespendet. Außerdem wird Märchenerzählerin Micaela Sauber in den Kitas zu Gast sein. „Mit ‚Ungereimtheiten aus der Tierwelt‘ von Werner Färber startet in der Bücherei eine Reihe von Autorenlesungen für die Kitas“, ergänzt Büchereileiterin Klaudia Rewald-Flak.

Kinder aus dem Geschichten-Workshop der Ortsjugendpflege präsentieren ihre eigenen Werke am 17. September von 16 bis 18 Uhr in der „Oase“ sowie am 19. September von 16 bis 20 Uhr im Jugendmobil auf dem Spielplatz Krupunder Ring. Die Lesepaten des Freiwilligen Forums besuchen alle Grundschulen, um dort mit Schülern zu lesen. Zusätzlich gibt es an der Erich Kästner Grundschule einen Lesewettbewerb.

Doch auch für Erwachsene wird Einiges geboten. Pastorin Martje Kruse und Pastor Lennart Berndt lesen am 17. September um 19.30 Uhr aus den Briefen Martin Luthers an seine „herzliebe Hausfrau, Katharin Lutherin“. Veranstaltungsort ist – wie kann es anders sein – die Kanzelstube der Rellinger Kirche.

Birgit Voß vom Literaturcafé lädt für den 18. September um 19.30 Uhr zum Ringelnatz-Abend auf die Rathaus Galerie. Der Eintritt von fünf Euro fließt in die Bürgerstiftung Rellingen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen