Halstenbek : Wer bekommt den Ehrenamtspreis?

Madlen Biermann (Verwaltung, v. l.), Wiebke Themann (SPD), Chefin des Ausschusses für Soziales, Kultur und Sport und Halstenbeks Bürgermeisterin Linda Hoß-Rickmann koordinieren und verantworten die Verleihung des Ehrenamtspreises.
1 von 2
Madlen Biermann (Verwaltung, v. l.), Wiebke Themann (SPD), Chefin des Ausschusses für Soziales, Kultur und Sport und Halstenbeks Bürgermeisterin Linda Hoß-Rickmann koordinieren und verantworten die Verleihung des Ehrenamtspreises.

Vorschläge bis 2. September einreichen. Verleihung während des Bürgerempfangs am 27. September in der neuen Borchert-Aula.

von
24. Juli 2015, 14:00 Uhr

Halstenbek | Die Zahl macht Mut: 23 Millionen Menschen engagieren sich bundesweit ehrenamtlich. Etwa 40 Prozent der Menschen in Schleswig-Holstein – rund eine Millionen – setzen sich zum Wohl ihrer Mitmenschen ein. Ein entsprechendes Engagement ist auch in Halstenbek zu beobachten. Zum sechsten Mal soll daher das Geben entsprechend wieder mit dem Ehrenamtspreis gewürdigt werden.

„Bis zum 2. September können Vorschläge unterbreitet werden, welche Mitbürger für ihr besonderes bürgerliches Engagement geehrt werden sollten“, wünscht sich Bürgermeisterin Linda Hoß-Rickmann (parteilos) eine Vielzahl von potenziellen Einsendungen. Sei es in Vereinen oder Verbänden, bei der Feuerwehr, in der Ideenwerkstatt oder bei der Willkommenskultur zur Betreuung von Flüchtlingen: An Vorbildern dürfte es nicht mangeln.

Der elfköpfige Ausschuss für Soziales, Kultur und Sport unter der Leitung von Wiebke Themann (SPD) fungiert als Jury. Die Gremiumschefin wird gemeinsam mit den Mitgliedern versuchen, aus der Namensliste heraus einen Konsens zu finden. Am Sonntag, 27. September, wird der Gewinner auf den Schild gehoben: Während des Bürgerempfangs ist die Verleihung des Titels der Höhepunkt. Dazu gibt’s Handfestes: „Der oder die zu Ehrenden erhalten ein vom Künstler Rupprecht Matthies gestaltetes persönliches ‚Wortkunstwerk‘ und werden auf der Ehrenamtstafel im Rathaus genannt“, beschreibt Madlen Biermann das Prozedere. Und: Von den Gemeindewerken Halstenbek gibt es 500 Euro.

Bei der Verwaltungsmitarbeiterin Biermann laufen die Fäden zusammen. Die Vorschläge können per E-Mail an biermann@halstenbek.de, per Post zugesendet oder in der Zentrale des Rathauses im Eingangsbereich, Gustavstraße 6 in Halstenbek abgegeben werden.

Bisher wurden folgende Personen ausgezeichnet

  • 2010 – Dr. Lore Loerbrocks (sozialer Einsatz), Joachim Stahl (Jugendsport)
  • 2011 – Ursula Lüdemann (Awo)
  • 2012 – Blutspender Dorothea Carstensen, Andreas Stanislaus, Wilfried Bestmann
  • 2013 – Hildegart Lunau (Geschichtswerkstatt, Baumschulmuseum)
  • 2014 – Helmut Salinger (Naturschutz).
     
zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen