zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

24. August 2017 | 07:17 Uhr

Wenn Konflikte eskalieren

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Nach erfolgreicher Premiere: Forum Theater spielt noch dreimal „Enigma“ von Eric-Emmanuel Schmitt

Ob auf einer einsamen Insel am Polarkreis oder in Troja: Lieben zwei Männer die gleiche Helene, so geht meist etwas zu Bruch. War es in der altertümlichen Türkei noch eine „uneinnehmbare“ Festung, so sind es in dem derzeit vom Pinneberger Forum Theater präsentierten Stück „Enigma“ von Éric-Emmanuel Schmitt das Ego und die Arroganz des Nobelpreisträgers Abel Znorko (Ralf-Lutz Glor). Zurückgezogen lebt der Literat seit Jahren alleine auf einer abgelegenen Insel, bis er von Erik Larsen (Hans Mollenda), einem Journalisten eines Provinzblattes, um ein Interview gebeten wird – und einwilligt. Schnell entwickelt sich der Wortwechsel zu einem Wortgefecht, die Männer verlassen die sicheren Gräben ihrer Contenance und erfahren die Wahrheit über sich selbst. Wie Tschechows „Die Möwe“ beginnt das Stück des französischen Autors von „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ nicht nur mit einem Knall – es endet auch mit einem.

Unter Regie von Detlef Murphy feierte das Forum Theather die Premiere des Zwei-Mann-Stückes in der Ernst-Paasch-Halle. „Nur zwei Darsteller, zweieinhalb Stunden Text, und dann muss man seine Rolle auch noch glaubwürdig rüberbringen. Das verlangt unheimlich viel Arbeit.“


Amateurtheater auf hohem Niveau


„Die beiden haben meinen größten Respekt“ sagte Murphy. Hans Molenda und Ralf-Lutz Glor stellten sich der schauspielerischen Herausforderung und überzeugten. Auch Regisseur Murphy und Produzent Kai-Uwe Hünecke zeigten sich zufrieden mit dem Ergebnis einer langen Produktionsphase. „Wir sind ein Amateurtheater, aber dafür haben wir ein ziemlich hohes Niveau“, so Hünecke. In der Tat: Die gelungene Produktion überschreitet die Grenzen des „Laientheaters“. Am Wochenende führt die Theatergruppe noch dreimal auf.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 26.Sep.2013 | 00:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen