zur Navigation springen

Wege durch den Tarifdschungel: Von Verträgen bis zu Prepaid-Karten

vom

shz.de von
erstellt am 07.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Pinneberg | Ist die Entscheidung zum Smartphone-Kauf gefallen, steht der Interessent vor einem großen Angebot unterschiedlicher Anbieter. Eine gute Option für Vieltelefonierer und Internetnutzer, die sich keine Gedanken über Kostenfallen machen wollen, sind die Allnet-Flats. Sie ermöglichen das unbegrenzte Telefonieren in alle deutschen Netze und beinhalten häufig mobiles Internet. Fast alle Tarifanbieter haben die Allnet-Flats im Angebot.

Dem gegenüber stehen die mit Guthaben aufladbaren Prepaid-Karten, die ohne Vertragsbindung für etwa zehn Euro in vielen Geschäften erhältlich sind. Auch viele Prepaid-Anbieter bieten eine Auswahl an kurzfristig einzeln buchbaren Flatrates für Kurznachrichten, Internet und Telefon an. Feste Mobilfunkverträge, ähnlich einem Festnetzanschluss, sind ab einer Grundgebühr von zehn Euro monatlich erhältlich.

www.handytarife.de

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen