EU-Austritt : Wedeler Pharamunternehmen Medac will keinen harten Brexit

Avatar_shz von 11. September 2018, 14:00 Uhr

shz+ Logo
Für das Wedeler Pharmaunternehmen Medac ist Großbritannien der zweitgrößte Umsatzmarkt. Dementsprechend kritisch steht man dort dem Brexit gegenüber.
Für das Wedeler Pharmaunternehmen Medac ist Großbritannien der zweitgrößte Umsatzmarkt. Dementsprechend kritisch steht man dort dem Brexit gegenüber.

Das Unternehmen sieht überwiegend Nachteile, falls Großbritannien wie geplant, aus der Europäischen Union austritt.

Wedel | Zwei Jahre ist es her: Beim britischen Referendum am 23. Juni 2016 stimmten 51,89 Prozent der Wähler für den Brexit, den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union. Und dessen Folgen reichen bis in den Kreis Pinneberg hinein. Für das Wedeler Pharmaunternehmen Medac ist Großbritannien nach eigenen Angaben der zweitgrößte Umsatzmark...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen