Propst Thomas Drope im Interview : Was der Reformationstag für die Kirche und das Gemeinwesen bedeutet

Avatar_shz von 31. Oktober 2018, 10:00 Uhr

shz+ Logo
Propst Thomas Drope im Gespräch mit Redaktionsleiter Gerrit Bastian Mathiesen über das Reformationsfest.

Propst Thomas Drope im Gespräch mit Redaktionsleiter Gerrit Bastian Mathiesen über das Reformationsfest.

„Wir sind nun mal, wie wir sind“ – der Propst des Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein im Interview.

Pinneberg | Der Reformationstag wird am Mittwoch erstmals in allen fünf norddeutschen Bundesländern als Feiertag begangen. Thomas Drope, Propst im Kirchenkreis Hamburg-West / Südholstein, sprach anlässlich dieses Ereignisses mit Redaktionsleiter Gerrit Bastian Mathi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen