Vorfreude auf Bücherschrank

<strong>Jens-Dieter Haß</strong> (links), Geschäftsführer des Hagebaumarkts in Rellingen, begleitet persönlich die Anlieferung des Musterhäus chens und übergibt dem Initiator des Egenbütteler Bücherschranks, Sönke Knickrehm, die Schlüssel. <foto>pt</foto>
Jens-Dieter Haß (links), Geschäftsführer des Hagebaumarkts in Rellingen, begleitet persönlich die Anlieferung des Musterhäus chens und übergibt dem Initiator des Egenbütteler Bücherschranks, Sönke Knickrehm, die Schlüssel. pt

shz.de von
19. September 2012, 01:14 Uhr

Rellingen | Sönke Knick rehm ist ein Bücherfreund ohne Wenn und Aber. Und immer auf der Suche nach Neuem. Dazu gehört eine Zahl, die ihn zum Grübeln brachte und zu neuen Taten verleitete: Deutschlandweit gibt es etwa 160 Öffentliche Bücherschränke, einer davon steht in Itzehoe in der Kirchenstraße und ist laut Knickrehm offenbar der einzige in ganz Schleswig-Holstein. Das darf nicht sein, dachte sich der agile Organisator: Am Freitag, 21. September, öffnet auf seinem Grundstück am Halstenbeker Weg 48 um 15 Uhr der erste Egenbütteler Bücherschrank.

"Meine Hoffnung ist, dass erstens per Saldo ebenso viele Bücher hereinkommen wie hinausgehen und dass zweitens das Themenspektrum erhalten bleibt", gibt sich Knickrehm optimistisch. Die Idee des Öffentlichen Bücherschranks funktioniere nur mit ein paar Spielregeln, die am Bücherschrank ausgehängt sind. Zu den Premierengästen gehört auch der Schriftführer des Kreiskulturverbandes Pinneberg, Hanfried Kimstädt, der bei Sekt und Selters als Laudator die Eröffnung des Bücherschranks - der erste im Kreis Pinneberg, der zweite in Schleswig-Holstein - geladen ist.

Knickrehm ist Jens-Dieter Haß, Geschäftsführer des Rellinger Baumarkts Hagebau Hass + Hatje dankbar dafür, dass die Firma die Anlieferung des Musterhäuschens organisisiert hat.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen