zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

12. Dezember 2017 | 09:49 Uhr

Bönningstedt : Volles Haus beim Jahreskonzert

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Gemischter Chor Bönningstedt und Bigband der Garstedter Freiwilligen Feuerwehr präsentieren bunt gemischtes Programm.

shz.de von
erstellt am 03.Nov.2015 | 16:00 Uhr

Bönningstedt | Einmal im Jahr, immer im Herbst, gibt der Gemischte Chor Bönningstedt unter der Leitung von Martin Ziemsky ein großes Konzert. Am Sonnabend war es wieder so weit. Die 40 Sängerinnen und Sänger des Chors luden unter dem Motto „Musik, Musik, Musik“ in die Aula der Gemeinschaftsschule Rugenbergen in der Ellerbeker Straße ein. Unterstütz wurden sie von Rainer Lankau am Klavier.

Und sie hatten sich einen Gast eingeladen: die Bigband der Freiwilligen Feuerwehr Garstedt der Stadt Norderstedt unter der Leitung von Ralf Steltner. Die bereitgestellten Stühle reichten nicht aus. Nachschub war erforderlich, damit die fast 300 BesucherPlatz nehmen konnten. Eingestimmt wurden sie durch ein liebevoll und informativ gestaltetes Programmblatt mit Informationen zu den einzelnen Titeln.

Mit dem Walzer „Hereinspaziert“ ging es los. Darin heißt es unter anderem „Seid uns willkommen tausendmal!“. Danach folgten von einer Liederkommission ausgesuchte und überwiegend neu einstudierte Werke. Dabei wechselten sich Chor und Bigband ab. Der Chor sang Liebeslieder, internationale Hits wie „Leuchtet der Morgen“ („Morning has broken“ von Cat Stevens) und „Mamma mia“ von Abba, Operettenmelodien aus „Im weißen Rössl“ und „My fair lady“. Natürlich durfte auch ein plattdeutsches Lied nicht fehlen. Während die Lieder „Tanze mit mir in den Morgen“ und „Florentinische Nächte“ erklangen, zeigten zwei Tanzpaare vom Tanzkreis des SV Eidelstedt ihr Können.

Die Bigband stand den Sängern in nichts nach. Sie begeisterten das Publikum, ob mit James Lasts Golden Hits oder „Rock around the clock“. Zum Abschluss sangen und spielten dann alle gemeinsam den Udo-Jürgens-Hit „Ich war noch niemals in New York“. Eva Petersen aus Schenefeld hatte das Konzert gut gefallen. Jan-Peter Tiedjens aus Uetersen fand, dass „das Programm gut abgestimmt war“.

Einmal in der Woche wird geprobt. Mittwochs in der Zeit zwischen 19.30 und 21.30 Uhr im Bönningstedt er Kulturzentrum in der Kieler Straße 122. Musikalisch Interessierte sind jederzeit zur Probe willkommen. Vor allem Tenöre werden dringend gesucht. Notenkenntnisse sind zum Mitsingen nicht erforderlich.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen