zur Navigation springen

Tornesch/Uetersen : Volkshochschule präsentiert neues Programm

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

445 Kurse werden in diesem Jahr angeboten. Für Interessierte gibt es einen neuen Ansprechpartner in Uetersen.

Tornesch/Uetersen | Der Herbst steht vor der Tür, und damit gehen auch die Kurse der Volkshochschule (VHS) in Tornesch und Uetersen wieder los. Das Herbstsemester umfasst insgesamt 445 Kurse, davon finden 130 in Uetersen statt. „In den ersten zwei Septemberwochen kann man sich noch für die Kurse anmelden“, sagt VHS-Chefin Inga Pleines. Da die Sommerferien in Schleswig-Holstein gerade erst vorbei sind und in diesem Jahr ohnehin erst spät waren, habe man Verständnis für spätere Anmeldungen. Neu im VHS-Team ist Andre Nowinski. Neben seiner Tätigkeit beim Stadtmarketing ist er auch der neue Ansprechpartner im Rathaus in Uetersen und beantwortet dort alle Fragen bezüglich der Kurse.

Unter den Kursen finden sich sowohl bewährte als auch neue Angebote. Als Semesterthema wurden diesmal die Gedenktage des Jahres ausgewählt. Zum Beispiel wird anlässlich des 300. Geburtstags der Personalunion eine dreitägige Fahrt nach Hannover angeboten. Die Personalunion zwischen Großbritannien und Hannover bezeichnet den Zeitraum zwischen 1714 und 1837. Damals war der Kurfürst von Braunschweig-Lüneburg , beziehungsweise König von Hannover gleichzeitig auch der König von Großbritannien. Eine neue Tagesfahrt führt in das Zusatzstoffmuseum nach Hamburg. Dort wird erklärt, welche Zusatzstoffe selbst bei Bioprodukten erlaubt sind oder nicht.
In Tornesch werden drei historische Stadtrundgänge angeboten, die sich in den drei Stadtteilen die historischen Blickwinkel auf die Ortsteile Ahrenlohe, Esingen und Tornesch zum Ziel genommen haben.

Wie kann ich meine Ziele erreichen? Antworten auf diese Fragen gibt ein Workshop mit vielen Methoden, die erlernt werden können. Deutschkurse für drei verschiedene Niveaustufen werden ebenfalls angeboten. Es beginnen auch Anfängerkurse in Französisch, Spanisch und Schwedisch. Ganz neu dabei ist Farsi, die Sprache, die persische Sprache, die im Irak gesprochen wird.

Neu kann man Gitarre bei Lennart Salomon, einem Musiker, Sänger, Songschreiber und Gitarristen lernen. Auch Theaterspielen und American Tap Dance werden angeboten.

Wer singt, tut aktiv etwas für seine Gesundheit – das belegen mehrere Studien. In manchen Fällen kann Singen sogar wie ein Anti-Depressivum wirken. Die VHS bietet auch im Herbst wieder „Singen macht Spaß“ in Tornesch un den interkulturellen Frauenchor in Uetersen an. Beide Chöre werden von ausgebildeten Musikern geleitet und sind offen für neue Mitsänger. Die erste Probestunde ist gleichzeitig eine Schnupperstunde. Wer Lust hat, kann in Tornesch am Donnerstag, 4. September, um 18.15 Uhr im Stadtteilbüro vorbeikommen. In Uetersen findet die erste Probe am Dienstag, 2. September, ab 18.30 Uhr in der Rosenstadtschule statt. Das gesamte Programm der VHS steht im Internet.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen