Vier Vereine bekommen jeweils 1000 Euro für ihre Arbeit

Die Mitgliederversammlung der VR Bank Pinneberg-Elmshorn verteilte Spenden und sorgte bei den Vertretern von vier regionalen Vereinen für große Freude.
Die Mitgliederversammlung der VR Bank Pinneberg-Elmshorn verteilte Spenden und sorgte bei den Vertretern von vier regionalen Vereinen für große Freude.

ellersiek-claudia-75R_7379.jpg von
19. Februar 2019, 17:28 Uhr

Diesmal haben die Mitglieder-Versammlungen der Volksbank Pinneberg-Elmshorn darüber abgestimmt, welche Vereine im Einzugsgebiet mit einer Spende unterstützt werden sollen. Bei einem Pressetermin informierten der Regionalleiter Jens Isenburg und René Kantelberg, ehemaliger Filialleiter in Quickborn, dass bei den traditionellen Mitgliederabenden in Hasloh und Ellerau eine Liste mit Vereinsnamen zur Abstimmung herumgereicht wurde. Abweichend von der bisherigen Praxis seien diesmal gleich vier Vereine bedacht worden, die sich vorrangig für Kinder und Jugendliche engagieren: der Schulferien-Betreuungsver- ein Hasloh, der Förderverein der Grundschule Bönningstedt, der Förderverein „Uns Lütten“ aus Ellerau und der Verein Quickborn hilft.

Große Überraschung und Freude herrschte unter den Empfängern, als Kantelberg die Spendensumme von jeweils 1000 Euro bekanntgab. „Das ist sehr großzügig. Dieser Betrag versetzt uns in die Lage, zusätzliche soziale Projekte und Events zu unterstützen“, dankte Andreas Torn von Quickborn hilft, der mit Andreas Dehmel erschienen war. Auch die anderen Vereinsrepräsentanten äußerten ihre Freude. Jan Gollenbeck, Vorsitzender des Fördervereins „Uns Lütten“, sagte: „Das ist eine schöne Anerkennung unserer ehrenamtlichen Arbeit.“ Maike Jahn-Gering und Ute Stadthoewer vom Förderverein der Grundschule Bönningstedt wollen sich dafür stark machen, dass die Spende möglichst vielen Schülern zugute kommt. Beim Hasloher Betreuungsverein, vertreten durch Sabine Bachmor und Astrid Schacht, wird vorrangig über die Förderung von Ferienprojekten nachgedacht. Zuvor aber sollen die Mitglieder über die Verwendung der Spende mitentscheiden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen