Pinneberg : VfL wirbt für Opferschutz

„Lauf zwischen den Meeren“: Das Team des VfL Pinneberg wirbt mit neuen Trikots für den Weißen Ring.
„Lauf zwischen den Meeren“: Das Team des VfL Pinneberg wirbt mit neuen Trikots für den Weißen Ring.

Zehn Sportler aus Pinneberg wollen den „Lauf zwischen den Meeren“ über 96,3 Kilometer meistern.

shz.de von
13. Mai 2015, 11:00 Uhr

Pinneberg | Sönke-Peter Hansen, Außenstellenleiter des Weißen Rings, hatte sich selbst schon das neue Trikot für den „Lauf zwischen den Meeren“ angezogen, als er sie an seine Mitstreiter verteilte. Zehn Sportler des VfL Pinneberg, die seit Jahren am Lauf von Husum nach Damp teilnehmen, werden auf der 96,3 Kilometer langen Strecke unter dem Motto „Sportler setzen Zeichen“ für die Opferschutzorganisation Weißer Ring werben.

Die zehn 8,1 bis 11,7 Kilometer langen Teilabschnitte der Laufstrecke waren schnell aufgeteilt. Mehr Diskussionsbedarf gab es indes bei dem Design der neuen Trikots. „Die Farben waren mit Hell- und Dunkelblau relativ klar, aber der Rest war frei wählbar“, sagte Hansen. Als alles entschieden war, sprengte er die Entscheidung. „Da Hamburg sich um die Austragung der Olympischen Spiele 2024 bewirbt, wollte ich das Motto ,Feuer und Flamme’ unbedingt integrieren“, sagte Hansen, der auch Chef des Kreissportverbands Pinneberg ist. So züngeln nun dunkel- und hellblaue Flammen vom unteren Saum des Trikots empor.

Hat es einen Grund, warum die Werbung nur hinten steht? Hansen sagt breit lächelnd: „Klar, wir laufen allen davon.“ Was zu beweisen wäre, wenn sich am 30. Mai 22.000 Läufer auf die fast 100 Kilometer lange Strecke begeben. Start ist in der nordfriesischen Stadt Husum. Von dort aus führt die Strecke quer durch Schleswig-Holstein bis zum Ziel in Damp. Dort findet im Anschluss an die sportliche Herausforderung eine große Läufer-Party statt. Eine Besonderheit des VfL-Teams hat Hansen schon ausgemacht: „Es sind fünf VfL-Ehepaare, die an den Start gehen. Noch vertragen wir uns alle.“ So soll es auch bleiben.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen