Mann in Uetersen festgenommen : Versuchter sexueller Missbrauch von Kindern

Mannfragt 12-jähriges Mädchen nach sexuellen Handlungen. Nach Festnahme ist der 45-Jährige wieder auf freiem Fuß.

shz.de von
08. Juli 2015, 12:00 Uhr

Uetersen | Am vergangenen Samstagabend ist es in Uetersen vor einem dortigen Verbrauchermarkt gegen 21.00 Uhr zu einem unsittlichen Ansprechen eines 12-jährigen Mädchens durch einen Radfahrer gekommen. Wie die Polizei am heutigen Mittwoch mitteilte, hat der Mann das Mädchen offenbar gefragt, ob es sexuelle Handlungen vornehmen wolle. Das Mädchen fuhr daraufhin sofort mit ihrem Rad weg und benachrichtigte die Mutter, die den Täter noch am Tatort antreffen konnte.

Die Mutter informierte daraufhin die Polizei, die den aus dem Kreis Pinneberg stammenden 45-Jährigen vorläufig festnahm. Auf richterliche Anordnung wurde dem Mann eine Blutprobe zur Feststellung seines Alkoholisierungsgrades entnommen. Nach Abschluss der ersten kriminalpolizeilichen Ermittlungen wurde er dann auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Itzehoe wieder entlassen, da die Voraussetzungen für eine Untersuchungshaft nicht vorlagen. Der Mann bot an, sich bezüglich einer Alkoholerkrankung in stationäre Behandlung zu begeben. Dem Beschuldigten erwartet nun eine Anklage wegen versuchtem sexuellen Missbrauchs von Kindern.

Die Ermittler der Kriminalpolizei Pinneberg prüfen derzeit, ob der Mann auch für das angezeigte Ansprechen von Mädchen am 24.06.2015 in Moorrege und am 29.06.2015 in Kummerfeld in Betracht kommt.

Eltern wird dazu geraten, ihre Kinder aufzuklären und ihnen Verhaltensregeln für einen solchen Fall zugeben. Es wird geraten, dass Kindern nicht auf das Gespräch eingehen und andere Personen durch beispielsweise lautes Rufen auf die Situation aufmerksam machen. Die Kinder sollen wenn möglich aus der Situation flüchten, sich anderen Erwachsen anvertrauen und die sofort Polizei benachrichtigen.
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert