Nach Öffentlichkeitsfahndung : Vermisste Halstenbeker Seniorin ist wieder da

Die 93-Jährige aus der Wohneinrichtung im Elisabeth-Miller-Weg galt seit dem 26. März als vermisst.

Johanna_blau_heller.JPG von
26. März 2020, 15:00 Uhr

Halstenbek | Die seit Donnerstagmorgen, 26. März, vermisste Halstenbekerin ist wieder aufgetaucht. Sie befindet sich derweil in einem Krankenhaus und wird medizinischversorgt. Das gab Polizeisprecher Nico Möller am Freitag bekannt. Damit ist die Öffentlichkeitsfahndung  beendet.

Die 93-jährige Seniorin war als vermisst gemeldet worden, nachdem eine Mitarbeiterin der Wohneinrichtung am Elisabeth-Miller-Weg  sie nicht auffinden konnte.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert