Corona-Krise : Verkaufsoffener Sonntag im Kreis Pinneberg: Viele Geschäfte bleiben zu, viele Kunden zuhause

Avatar_shz von 27. April 2020, 13:30 Uhr

shz+ Logo
Zufrieden mit der Disziplin der Sonntagsshopper in der Kreisstadt: Pinnebergs Stadtmanagerin Birgit Schmidt-Harder (von links), Claudia Patt von der Wirtschafts-Gemeinschaft Pinneberg, Pinnebergs Wirtschaftsförderer Marco Bröcker und Martina Lehnert vom Stadtmarketing.

Zufrieden mit der Disziplin der Sonntagsshopper in der Kreisstadt: Pinnebergs Stadtmanagerin Birgit Schmidt-Harder (von links), Claudia Patt von der Wirtschafts-Gemeinschaft Pinneberg, Pinnebergs Wirtschaftsförderer Marco Bröcker und Martina Lehnert vom Stadtmarketing.

Das befürchtete „Familienshopping“ fand nicht statt. Für viele Unternehmen kam die Erlaubnis zur Öffnung zu spät.

Pinneberg | Verkaufsoffener Sonntag, Frühlingswetter und Sonne – und kaum ein Kunde ist da. Was eigentlich ein Desaster für den Einzelhandel ist, wurde am 26. April positiv bewertet. Claudia Patt von der Wirtschafts-Gemeinschaft Pinneberg sagte: Wir haben befürchtet, dass noch mehr Menschen da sind. Es verteilt sich gut und der Handel ist soweit zufrieden.  Etwa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen