zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

24. November 2017 | 04:53 Uhr

Veranstalter hoffen auf rosiges Wetter

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Event In Uetersen wird heute und morgen die Königin der Blumen gefeiert

shz.de von
erstellt am 01.Jul.2017 | 16:48 Uhr

Seit Donnerstagabend regnet es ohne Unterlass. Heute Vormittag um 10    Uhr soll der Start des Rosenfestes erfolgen. Eine Party für die ganze Familie, die eigentlich im besten Sonnenschein gefeiert werden soll. Schließlich entfalten sich die Rosen nur im Licht der Sonne zu voller Blüte, bei Regen lassen sie eher ihre Köpfe hängen. Doch: Es soll besser werden! Bürgermeisterin Andrea Hansen (SPD) hat den Wetterbericht ganz genau studiert und Wolkenlücken für heute und morgen ausgemacht.

Doch wie es auch kommt: In Uetersen kennt man sich mit dem himmlischen Wasser aus. Auch Hansen kann sich noch gut an die letzte „Wasserschlacht“ erinnern, die 777-Jahrfeier im Regen, die ebenfalls gemeistert wurde.

Los geht es bereits heute mit der Schlemmermeile im Rosarium, dem Food-Market im Bereich der großen Showbühne. Viele Musikbeiträge sollen für gute Unterhaltung sorgen, wie auch die vielen Produktköniginnen, die um 11.45 Uhr auf der Bühne begrüßt werden. Ebenso wird Ritter Reiner, der gegen 22.30    Uhr mit seiner Feuershow auftritt, einen weiteren Höhepunkt beitragen.

Etwas Wehmut kommt sicher um 16 Uhr im Rosarium auf, wenn Rosenkönigin Katharina II. zu ihrer letzten Amtshandlung antritt. Denn sie gibt heute die Krone weiter. Neue Uetersener Rosenkönigin wird Prinzessin Nadja I. Ihr zur Seite steht dann Prinzessin Ann-Christin I. Die Krönung ist um 17 Uhr auf der Rosariumsbühne.

Getreu des Mottos „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ beginnt morgen um 9 Uhr ein Flohmarkt mit Automeile. Um 12 Uhr schließt sich der verkaufsoffene Sonntag an, der bis 17 Uhr zum Einkaufen einlädt. Am Ostbahnhof beginnt um 11 Uhr der „Tag der Retter“. Ebenfalls um 11 Uhr wird die Bürgermeisterin eine Urkunde entgegennehmen, die der Stadt bescheinigt, auch nach einem Vierteljahrhundert die Voraussetzungen einer echten Rosenstadt zu erfüllen.

Bleibt noch zu erwähnen, dass am Sonntag die Hamburger Rokkokodamen und -herren in Uetersen zu Gast sind und durch den Rosenpark flanieren. Sie freuen sich, wenn sie fotografiert werden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen