zur Navigation springen

MTV Ellerhoop : Ute Fromm ist jetzt Ehrenvorsitzende

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Stefan Göttsche löst die langjährige Chefin des MTV Ellerhoop ab. Erika Risken wird für 75-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2014 | 16:00 Uhr

Ellerhoop | Sie gehört dem Verein seit 1983 an, war zehn Jahre Spartenvorsitzende und übernahm 1993 den Vorsitz. Unter ihrer Führung wurden Sparten wie Taekwondo, Akrobatik und Volleyball ins Leben gerufen sowie der neue Sportplatz gebaut. Jetzt hat die 53-Jährige ihr Amt in jüngere Hände gegeben: Während der Mitgliederversammlung des MTV Ellerhoop am Wochenende in der Gaststätte „Zur Linde“ wurde Stefan Göttsche (45) zum neuen Vorsitzenden des Traditionsvereins gewählt. Fromm, die aus gesundheitlichen Gründen nicht an der Versammlung teilnahm, erhielt nach einstimmigem Votum der 41 anwesenden Mitglieder den Titel der Ehrenvorsitzenden.

Die Liste der Verdienste der 53-Jährigen ist lang. Sie gründete auch zwei Fitnessgruppen sowie den Miniclub für die Jüngsten und opferte mehr als 20 Jahre lang zwei Wochen ihres privaten Urlaubs, um als Betreuerin und Köchin beim MTV-Zeltlager dabei zu sein. 1999 erhielt Fromm die Vereinsnadel für zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit, 2003 die Verdienstnadel für 20-jährige Mitgliedschaft, und 2013 wurde ihr die Goldene Ehrennadel des Kreissportverbands Pinneberg verliehen.

Einigkeit in der Versammlung herrschte auch bei den Vorstandswahlen. Für die Stellvertreter Stefanie Ahlers, Angela Pein und Sören Timm votierten die Mitglieder ebenso einstimmig wie für den neuen Vorsitzenden. Göttsche gehört dem MTV bereits seit 40 Jahren an und ist hauptberuflich als Lehrer am Alstergymnasium in Henstedt-Ulzburg tätig. Die Riege der insgesamt sechs Vereinsvizes, die sich die Vorstandsaufgaben teilen, komplettieren Heiko Bartel, Tom Kortüm und Susanne Vorwig sowie Jugendwart Timo Fromm.

Eine ganz besondere Ehrung wurde einem MTV-Urgestein zuteil: Erika Risken (88) erhielt eine Urkunde als Dank für 75-jährige Mitgliedschaft. Viele Jahrzehnte war die bis ins hohe Alter rüstige Seniorin sportlich aktiv. „Ich habe geturnt und Gymnastik betrieben“, sagte sie. Von 1989 bis 1996 leitete sie die „Flotte Gruppe“, ein Zusammenschluss von älteren Damen, die sich fit halten wollten. Für langjährige Treue zum Verein wurden auch Hildegard Wölm (20 Jahre), Ewald Behn (40 Jahre) sowie Manfred Lippke, Rüdiger Wölm und Margarete Lippke (50 Jahre) ausgezeichnet.

Urkunden für besondere sportliche Leistungen erhielten Christin Sörnsen, Pascal Krebs, Marlon Kortüm und Paulina Harder, die vordere Plätze bei Kampfsport-Wettbewerben belegten. Vor den Wahlen und Ehrungen hatte die Versammlung den Vorstand einstimmig entlastet.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen