Urlaub zum Fotografieren nutzen

reiner schlegel, allein auf weiter flur, blende-fotowettbewerb
1 von 3

Noch ist die Teilnahme an Blende 2018, dem 44. Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerb, möglich

shz.de von
02. August 2018, 16:00 Uhr

„Lost Places – Verlassene Orte“ und „Farbspiele“ lauten die Mottos, unter denen Leser unserer Zeitung die Möglichkeit haben, sich in diesem Jahr am Fotografiewettbewerb Blende 2018 zu beteiligen. Einsendeschluss für die Fotos ist der 15. September; es bleibt also noch genug Zeit, um den Urlaub oder die Wochenenden zu nutzen und auf einem Ausflug ein preisverdächtiges Motiv zu fotografieren.

Beim Motto „Farbspiele“ geht es darum zu zeigen, wie Farben Stimmung erzeugen. Starke Kontraste, verschiedene Nuancen einer einzigen Frage, kunterbunte Blumenwiesen – all das sind mögliche Motive zu diesem Thema. Der Fantasie des Fotografen sind bei diesem Thema keine Grenzen gesetzt – solange ersichtlich ist, wie die Farbe beim Klick auf den Auslöser eingesetzt wurde.

Wer sich für eine Wettbewerbs-Teilnahme beim Thema „Lost Places – Verlassene Orte“ entscheidet, wird sich auf die Suche nach eben solchen begeben müssen. Vielleicht ist die Ruine an der nächsten Straßenecke ein geeignetes Motiv oder man weiß von einem Fahrzeug, das seit Jahren verlassen im Wald vor sich hinrottet. Die Wettbewerbsorganisatoren appellieren auf alle Fälle an die Teilnehmer, sich an die Gesetze zu halten, also keine verbotenen Flächen zu betreten.

Eine Teilnahme an Blende 2018, der 44. Auflage des Deutschen Zeitungsleser-Fotowettbewerbs lohnt sich. In der bundesweiten Endausscheidung gibt es Preise im Gesamtwert von 40 000 Euro zu gewinnen.

Wer teilnehmen möchte, kann ein Foto (Format maximal 20 mal 30 Zentimeter) an A. Beig-Verlag
Redaktionsleitung
„Blende 2018“
Damm 9-19
25421 Pinneberg schicken. Die vollständigen Teilnahmebedingungen gibt es auf unserer Homepage.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen