zur Navigation springen

Pinneberg : Unfall mit Jaguar auf A23 – Fahrer flüchtet

vom

Ein Mann fährt mit seinem Jaguar auf die A23 und verursacht einen schweren Unfall. Im Anschluss flüchtet er zu Fuß über die Autobahn. Die Polizei sucht nach dem Fahrer und möglichen Zeugen.

shz.de von
erstellt am 01.Dez.2013 | 13:40 Uhr

Pinneberg | Der bislang unbekannte Mann war in der Nacht zu Sonntag gegen 0.25 Uhr an der Anschlussstelle Pinneberg auf die A23 gefahren und gegen die Mittelschutzplanke gekracht. Danach soll er durch eine Lärmschutzwand in Richtung Pinneberg geflüchtet sein. Polizei und Feuerwehr suchten mit diversen Einsatzkräften, einem Diensthund und einer Wärmebildkamera nach dem Fahrer – ohne Erfolg.

Der völlig zerstörte Jaguar wurde beschlagnahmt. In dem Fahrzeug mit Hamburger Zulassung befanden sich etliche Kurzzeitkennzeichen und mehrere Tütchen Marihuana.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Zeugen oder mögliche Ersthelfer werden gebeten, sich umgehend unter der Telefonnummer 04121/4092-0 zu melden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen