Kreis Pinneberg : Überfallserie: Drei Taxifahrer ausgeraubt

Die Polizei fahndet nach Kriminellen, die drei Taxifahrer überfallen haben. Einmal wurde sogar eine Schusswaffe eingesetzt.

shz.de von
09. April 2018, 17:18 Uhr

Kreis Pinneberg | Die Polizei fahndet nach Kriminellen, die drei Taxifahrer überfallen haben. Einmal wurde sogar eine Schusswaffe eingesetzt. Am Sonntag gegen 1 Uhr bedrohte ein Mann einen Taxifahrer am Bahnhof Pinneberg mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld. Zuvor war der Fahrer von einem angeblichen Fahrgast angesprochen worden. Die Kriminellen flohen kurz darauf ohne Diebesgut zu Fuß in Richtung Elmshorner Straße. Die Fahndung war erfolglos.

Samstag, kurz nach 1 Uhr, hatte sich eine ähnliche Tat am Halstenbeker S-Bahnhof ereignet. Ein potenzieller Fahrgast fragte den in seinem Taxi wartenden 60-jährigen Fahrer nach dem Preis, als plötzlich ein Maskierter die Fahrertür öffnete und die Herausgabe von Bargeld forderte. Die Kriminellen flohen mit einem dreistelligen Bargeldbetrag. 

Am Mittwoch vergangener Woche hatten die Täter gegen 3.15 Uhr auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Pinneberger Friedrich-Ebert-Straße zugeschlagen. Sie bedrohten einen in seinem Fahrzeug wartenden Taxifahrer mit einem Messer und zwangen ihn zur Herausgabe von Bargeld.

Die Täter sollen bei zwei Überfällen deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben. Sie sollen Mitte 25 bis 35 Jahre alt und schlank sein. Einer soll etwa 1,70 der andere 1,85 Meter groß sein. Ein Täter soll ein schmales Gesicht und eine auffallend spitze Nase haben. Beide waren bei den Überfällen dunkel gekleidet. Hinweise an die Polizei unter Telefon (04101) 2020.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert