zur Navigation springen

Soldaten und Sportler kooperieren : TuS Appen intensiviert Zusammenarbeit mit der Unteroffizierschule

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

Der TuS ermöglicht Soldaten und auch den zivilen Mitarbeitern Kurzzeit-Mitgliedschaften, die während der Stationierung in Appen den Zugang zu den umfangreichen TuS-Sportangeboten sicherstellen.

shz.de von
erstellt am 10.Apr.2017 | 12:00 Uhr

Appen | Die Unteroffizierschule der Luftwaffe ist regelmäßig mit einer Mannschaft beim Walter-Pein-Turnier des TuS Appen dabei. Die TuS-Mitglieder nutzen schon seit Jahren die Sporthalle in der Appener Marseille-Kaserne. Nun wird die Verbindung zwischen Unteroffizierschule und Verein noch enger. Der TuS ermöglicht Soldaten und auch den zivilen Mitarbeitern Kurzzeit-Mitgliedschaften, die während der Stationierung in Appen den Zugang zu den umfangreichen TuS-Sportangeboten sicherstellen.

„Die Kooperation unterstreicht das enge Verhältnis zwischen uns und der Gemeinde“, sagt Oberst Michael Skamel, Kommandeur der Unteroffizierschule. Der Sport spiele auch in der Kaserne eine wichtige Rolle. Die Zusammenarbeit mit dem TuS biete die Chance, zusätzliche Angebote wie zum Beispiel Yoga, Zumba und Pilates zu nutzen und etwas neben dem Alltäglichen zu tun. Die Soldaten können sich direkt in der Kaserne darüber informieren, welche Möglichkeiten ihnen der TuS bietet. Das entsprechende Info-Material wurde Skamel vom stellvertretenden TuS-Vorsitzenden Volker Behlke überreicht. Behlke glaubt, dass Verein und Unteroffizierschule von dem Ausbau der Kooperation profitieren. Er hofft, dass sich vielleicht sogar Soldaten finden, die als Übungsleiter arbeiten wollen. Diese werden vom TuS händeringend gesucht. Die Marseille-Kaserne pflegt nicht nur zum TuS enge Verbindungen, sondern auch zu anderen Appener Vereinen und Organisationen wie der Feuerwehr. Die Bundeswehr ist längst fester Teil des örtlichen Lebens und unterstützt zum Beispiel die Feuerwehr-Benefizveranstaltung „Appen musiziert“. Zudem gibt es seit 2013 eine Patenschaft zwischen der Gemeinde und der Unteroffizierschule der Luftwaffe.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen