zur Navigation springen

Fußball-Oberliga : Triumph gegen Tabellenführer Altona 93

vom
Aus der Redaktion des Pinneberger Tageblatts

In einer furiosen Partie gegen das als Tabellenführer angereiste Team von Altona 93 gelang der SV Halstenbek-Rellingen endlich der erste Oberliga-Heimsieg der neuen Saison – und das vor Rekordkulisse.

shz.de von
erstellt am 09.Sep.2013 | 16:00 Uhr

Trotz Dauerregen fanden gut 500 Zuschauer erst den Weg zum Lütten Hall in Halstenbek und schließlich Gefallen an einem leidenschaftlichen Duell, das die SVHR gegen Altona 93 mit 2:1 (0:0) für sich entscheiden konnte.

Nach dem Debakel gegen den SV Rugenbergen vor knapp einem Monat (1:7) versöhnten die HR-Spieler ihre Fans mit mitreißendem Offensiv-Fußball, tollen Kombinationen und unbändigem Siegeswillen. Der Kampf kam an, die Leistung der der Heimelf wurde zu jedem Zeitpunkt vom Publikum honoriert. Die Zuschauer wussten das Bemühen ihrer Mannschaften zu schätzen und sorgten für eine tolle Stimmung, die später sogar 93-Coach Oliver Dittberner anerkannte: „Das Ergebnis gefällt mir natürlich nicht, die Kulisse hier in Halstenbek dafür umso mehr.“
HR-Trainer Thomas Bliemeister, der mit Danijel Suntic sowie Sebastien Mankumbani in der 60. Minute quasi den Sieg einwechselte – mit seinem ersten Ballkontakt steckte Suntic auf Patrick Hoppe zum 1:0 durch (61.), ehe er vier Minuten später (65.) nach herausragender Vorarbeit von Mankumbani zum 2:0 selbst vollenden konnte – freute sich gewohnt lässig über Zuschauerzahl und Sieg: „Ich möchte mich bei den Zuschauer bedanken, die ein gutes Spiel gesehen haben. Am Ende der Saison wird Altona ganz oben stehen, daher freut mich dieser Sieg besonders. Und wir haben verdient gewonnen, hätten schon früher führen müssen.“ Angesprochen auf seinen Geniestreich, mit Mankumbani und Suntic den Sieg eingewechselt zu haben, antwortete Bliemeister trocken: „Die beiden Jungs sind gute Kicker und Teil des Kaders, daher war es für mich nur logisch, beide in der zweiten Hälfte der Partie auch zu bringen“.“

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen