zur Navigation springen
Pinneberger Tageblatt

24. Oktober 2017 | 13:39 Uhr

Treffen mit einem großen Menschen

vom

shz.de von
erstellt am 16.Aug.2013 | 01:14 Uhr

Rellingen | Albert Hatje hat tapfer durchgehalten. Doch gegen 20.30 Uhr, nach 180 Minuten Ehrerbietungen, überwältigten am Mittwoch abend den scheidenden Rellinger Bürgervorsteher die Emotionen. Als dem Christdemokraten (86) die handgeschriebene, mit Siegel versehene Urkunde der Ehrenbürgerrechte aus den Händen von Bürgermeisterin Anja Radtke und dem neuen Bürgervorsteher Dieter Schröder überreicht wurde, standen dem Wortgewaltigen Tränen in den Augen.

Der Höhepunkt eines denkwürdigen Abends im "Rellinger Hof", Hatjes gute Stube: 108 geladene Gäste aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, Vereinen und Verbänden ließen sich die Verlockung nicht entgehen, einer Legende des Ehrenamts, einem rastlosen Streiter für das Wohl der Gemeinde Rellingen zu huldigen. Denn so sieht sich Hatje. Als Gallionsfigur des Ehrenamts: "Nur deshalb bin ich bereit, das Ehrenbürgerrecht anzunehmen."

Der Tag für Albert Hatje müsste 48 Stunden haben - nicht anders konnten sich die Redner das überwältigende Pensum erklären, das der Geehrte seit 1953 - seinem ersten Tag als CDU-Politiker - bis zum heutigen Tag abspult.

Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Egenbüttel seit 1941, Schauspieler im Rellinger Theaterverein seit 1951, seit 1955 erstmals Mitglied der Gemeindevertretung und von November 1989 bis Juni 2013 Rellingens Bürgervorsteher: Die Posten stehen stellvertretend für eine Vielzahl ehrenamtlichen Engagements.

Es war auch "ein Abend der schönen Erinnerungen", betonte Landrat Oliver Stolz. Klar: Hatje, der keiner Diskussion aus dem Weg geht, ein "harter, gut formulierender Redner war und ist, der uns kaum einen Stich gegönnt hat" (Helmut Tilgner, Ex-SPD-Fraktionschef), habe sich nach Amtsantritt zum Bürgervorsteher 1989 vom Machtpolitiker zum souveränen Oberhaupt gewandelt.

Albert Hatje, der Menschenfänger. "Freundlich, respektvoll, hintersinnig, humorvoll" (Bundestagspolitiker Ernst Dieter Rossmann, SPD). Es war ein denkwürdiger Abend. Für einen großen Menschen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen