Trautes Heim, Glück allein?

„Hartlich willkamen“: Das Ohnsorg-Theater zu Gast in Elmshorn.
„Hartlich willkamen“: Das Ohnsorg-Theater zu Gast in Elmshorn.

Die plattdeutsche Komödie „Hartlich willkamen“ macht am Mittwoch, 22. April, Halt im Stadttheater Elmshorn

shz.de von
08. April 2015, 09:01 Uhr

Alles könnte so schön sein: Die drei Söhne haben endgültig das „Hotel Mama“ verlassen. Elli und Georg Böckmann atmen auf – endlich haben sie Freiheit und ungestörte Zweisamkeit. Doch die Idylle währt nicht lange: Kurz darauf steht schon Ellis 80-jähriger Vater vor der Tür. „Vorübergehend“ richtet er sich bei dem Paar ein, um eine Pause von seiner eigenen Ehefrau einzulegen – und dann kommt auch noch Georgs Mutter, die sich ausschließlich über morbide Themen unterhält. Perfekt wird das Chaos, als sich Ellis Mutter ebenfalls bei ihnen einnistet.

Die Komödie „Hartlich willkamen“ basiert auf einem Theaterstück von Lawrence Roman und wurde von Frank Grupe ins Plattdeutsche übertragen. Das Ohnsorg-Theater zeigt am Mittwoch, 22. April, das turbulente Gastspiel im Stadttheater Elmshorn, Klostersande 30. In den Hauptrollen spielen Wilfried Dziallas, Edda Loges und Uta Stammer. Beginn der Vorführung ist um 20 Uhr. Karten für „Hartlich willkamen“ sind in den Preiskategorien 20 und 23 Euro erhältlich – Schüler und Studenten zahlen ermäßigt 15 Euro. Kartenvorverkauf unter (0  41  21) 6  11  89, unter www.stadttheater-elmshorn.de sowie im „Bücherwurm“, Dingstätte 24, in Pinneberg.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen